Von allen Steroiden, die heute auf dem Markt sind, nimmt Stanozolol eine Sonderstellung ein. Für viele Bodybuilder ist dieses besondere Anabolikum der stärkste Fettverbrenner. Das Medikament ist jedoch nicht nur bei Kraftsportlern sehr beliebt. Jetzt werden wir Ihnen sagen, wie Sie Stanozolol im Bodybuilding und in anderen Sportdisziplinen richtig einsetzen.

Wirkungen von Stanozolol

Dieser Wirkstoff wurde erstmals in den sechziger Jahren entwickelt. Lange Zeit wurde das Steroid aktiv in der Medizin eingesetzt, und dann kam es zum Sport. Heute sind nicht nur Tabletten, sondern auch injizierbare Steroide auf Stanozololol-Basis auf dem Markt erhältlich. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die erste.

Beginnen wir mit den wichtigsten positiven Wirkungen von Anabolika

  • Der Kurs erhöht die Festigkeitsparameter erheblich.
  • Es hat starke fettverbrennende Eigenschaften.
  • Beschleunigt den Prozess der Verwertung von überschüssigem Wasser.
  • Hilft, die Ausdauer zu steigern.
  • Hemmt wirksam die Produktion kataboler Hormone.

Stanozolol ist ein Derivat von Dihydrotestosteron und besitzt keinerlei Fähigkeit zur Aromatisierung. Es hat starke anabole Eigenschaften und ist gleichzeitig ein schwaches Androgen. Die numerischen Werte dieser Indizes liegen bei 320 bzw. 30 Prozent. Es sei daran erinnert, dass alle Steroide gemeinhin mit dem körpereigenen männlichen Hormon verglichen werden.

Stanozolol zur Erhaltung des Muskelaufbaus bei intensivem Training

Mögliche Nebenwirkungen

Stanozolol gilt im Bodybuilding als eines der sichersten AAS. Es kann auch von weiblichen Sportlern verwendet werden. Allerdings sollte das Risiko von Nebenwirkungen nicht völlig ausgeschlossen werden. Die Tablettenversion von Anabolika wird bei der Herstellung alkyliert. Damit soll sichergestellt werden, dass der Wirkstoff während der Passage durch den Verdauungstrakt nicht zerstört wird.

Die Änderungen an der Molekularstruktur des Wirkstoffs haben das Medikament jedoch potenziell lebergefährdend gemacht. In den letzten Jahren wurde dies von den Gegnern des Einsatzes von Arzneimitteln im Sport immer wieder hervorgehoben. Es wurden jedoch keine glaubwürdigen Beweise gefunden. Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass die Einnahme von Steroiden in der empfohlenen Dosierung nicht zu Leberproblemen führt. Auch die langfristige Verwendung von Stanase im Sport bestätigt diese Tatsache.

Das Anabolikum hemmt die GHB-Achse nicht. Infolgedessen ist es nicht notwendig, Gonadotropin auf einem Solo-Kurs von Stanozolol zu verwenden. Der einzige schwerwiegende Nachteil des Medikaments kann in seinem schnellen Flüssigkeitsverbrauch gesehen werden. Dadurch können die Gelenke ausgelaugt werden und das Verletzungsrisiko steigt. Allerdings ist Stanozolol im Bodybuilding solo ziemlich selten verwendet. Um das oben genannte Problem zu vermeiden, müssen Sie nur Stanozolol mit aromatisierten Steroiden kombinieren.

Stanozolol zur Erhaltung des Muskelaufbaus bei intensivem Training

Regeln für die Verwendung von Stanozolol im Bodybuilding

Wir haben bereits erwähnt, dass dieses Medikament auch von weiblichen Athleten verwendet werden kann. Da die überwiegende Mehrheit der Steroide für Frauen kontraindiziert ist, beginnen wir mit der Verwendung von Stanozolol. Die Tagesdosis sollte 20 mg nicht überschreiten. Die Dauer des Kurses kann auch auf sechs Wochen begrenzt werden. Bei zyklischem Sport sollte eine ähnliche Dosierung verwendet werden.

Stanozolol wird im Bodybuilding in höheren Dosen verwendet. Sie liegen im Bereich von 20-60 mg. Bei dieser Menge ist gewährleistet, dass das Arzneimittel keine Leberfunktionsstörungen verursacht. Beachten Sie, dass Sie nach Abschluss des Kurses eine Erholungstherapie benötigen, bei der Sie für 2-4 Wochen Tamoxifen oder Clomid Ihrer Wahl verwenden.

Das Medikament wird von Sportlern aktiv in Kombination mit anderen Steroiden verwendet. Es wird nicht empfohlen, Stanaza nur gleichzeitig mit anderen AAS-Tabletten einzunehmen. Bei den Injektionsmitteln gibt es keinerlei Einschränkungen. Eines der beliebtesten Bündel im Bodybuilding ist Stanozolol-Testosteronpropionat. Das erste Anabolikum sollte jeden Tag in einer Dosis von 40 mg eingenommen werden, und das Propionat sollte jeden zweiten Tag in einer Einzeldosis von 100 mg eingenommen werden. Die Dauer des Kurses kann auf 1,5 Monate begrenzt werden.

Sie können auch Testosteronphenylpropionat, Trenbolonacetat, Primobolan, Nandrolonphenylpropionat für Trockenkurse verwenden. Allerdings ist Stanozolol im Bodybuilding oft verwendet, um die Qualität der Ergebnisse auf leistungsstarke Krafttraining Kurse erhalten zu verbessern. Zu diesem Zweck wird Stanaza zusammen mit den langen Estern Testosteron, Trenbolon und Nandrolon verwendet. Beachten Sie, dass Stanozolol für diese Aufgabe ist am häufigsten in der Endphase des Kurses für 2-3 Wochen verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.