Filter anzeigen

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Steroidmischungen zur Injektion


Steroidmischungen sind Produkte mit einer starken komplexen Wirkung auf den Körper des Sportlers. Ein Fläschchen mit verschiedenen Substanzen ist eine ausgezeichnete Wahl für einen Sportler, der bereits über eine gewisse Erfahrung mit Sportpharmakologie verfügt. Ein Anfänger sollte einen leichteren Kurs wählen. Frauen brauchen Medikamente, die keine Männlichkeit verursachen.

Sie sind effektiver und für aktives Krafttraining, zum Aufbau von Muskelmasse und zum Trocknen gedacht. Verwendet von Gewichthebern, Bodybuildern, geeignet für Profisportler und Anfänger.

Warum eine Steroidmischung verwenden?


Steroidmischungen sind für den schnellen Aufbau von Muskelmasse bei gleichzeitiger Verschlankung des Körpers konzipiert. Wenn ein solcher Bedarf besteht, können Sie sie mit anderen Mitteln ergänzen, um die beste Wirkung zu erzielen, z. B. mit Anti-Katabolika. Steroidmischungen machen es möglich:

  • Gewinnung von Muskelmasse
  • Verbrennung von subkutanem Fett
  • Überschüssige Flüssigkeit beseitigen
  • Verbessern Sie Ihre Kraftparameter
  • Verleiht Ihrem Körper mehr Kontur
  • Stärkung der Bänder
  • Steigert die Libido.

Der Inhalt der Flaschen besteht aus verschiedenen Kombinationen von Estern in unterschiedlichen Dosierungen. Einige angehende Bodybuilder glauben fälschlicherweise, dass eine höhere Dosierung die besten Ergebnisse garantiert. Bei Missbrauch können injizierbare Steroidmischungen jedoch zu hormonellen Komplikationen führen. Deshalb empfehlen wir Ihnen dringend, sich an die Anweisungen zu halten.

Mögliche Nebenwirkungen der Einnahme von Mischungen


Bevor Sie diese Produkte einnehmen, sollten Sie sich von einem erfahrenen Spezialisten untersuchen und auf mögliche allergische Reaktionen testen lassen. Bei der Verwendung von Mischungen können unerwünschte Wirkungen auftreten:

  • Die Testosteronproduktion kann reduziert werden, und es kann zu Hautausschlägen, Mitessern und Hautreizungen kommen;
  • Auf emotionaler Ebene kann es zu Reizbarkeit oder unmotivierter Aggression kommen;
  • Kahlheit kann als Folge der androgenen Nebenwirkungen auftreten.